KInder und Jugendcoaching Methoden

Coaching für Kinder und Jugendliche ist wesentlich mehr als Reden über Lösungen. Durch die Kombination erprobter, tiefenwirksamer Techniken ist es möglich, hochwirksame, schnelle und dauerhafte Lösungen – von innen heraus – zu erreichen.

                                                                                                                                                                                 

Hier ein kleiner Ausschnitt aus meinem Methodenportfolio                   

 

IERT®

Beim iERT (abgeleitet vom integrativen EMDR/EMI mit kindgerechter Erweiterung) werden Blockaden direkt im limbischen System im Gehirn gelöst. Dort, wo sie entstehen. Wenn Ihr Kind z.B. bei einem Schulfach oder in einer bestimmten Situation blockiert, dann können Sie ihm gut zureden. Auch ein Coach kann ihm gut zu reden und selbst das Kind kann rational auch einsehen, dass es keine Gründe für eine Blockade gibt. Doch wenn dann das problematische Fach oder die Situation kommt, oder die Hausaufgaben im selbigen, dann hilft alles zureden nichts – die unangenehmen Gefühle, die Hemmungen und Blockaden sind sofort wieder da. Beim IERT werden diese emotionalen belasteten Verbindungen dort gelöst, wo Sie entstehen. Im Wachzustand simulieren ich die REM-Phase, (die Phase, bei der im Einschlafprozess normaler Weise auf natürlichem Weg leichte Blockaden gelöst werden) wodurch Blockaden mitunter in wenigen Minuten gelöst werden. Dann ist das Schulfach oder die Situation nicht mehr emotional belastet und es kann frei gelernt werden.

 

Systemische Aufstellung

Bei der systemischen Aufstellung, entstanden Mitte der 80er Jahre im Therapiekontext, simulieren wir z. B. „das innere Team“ (innere Anteile) mit Figuren auf einem Tisch um eventuell störende Strukturen aufzulösen. Über die Aufstellung des internen Systemdialogs können wir schnell herausfinden, was wirklich „das Problem“ ist, weshalb sich z. B. ein Kind selbst im Weg steht. Dies ist sehr wertvoll, wenn eigentlich nicht wirklich ersichtlich ist, warum ein Kind sich in manchen Dingen so schwer tut.

 

EFT

Beim EFT werden durch leichtes Klopfen von bestimmten Meridianpunkten blockierte Körperenergien wieder freigesetzt. EFT wird auch gerne Akupunktur ohne Nadeln genannt und wird weltweit sehr erfolgreich bei der Behandlung von Blockaden, Phobien und Ängsten eingesetzt. Durch die Arbeit mit EFT sind die Kinder dann wieder voller Energie, blockadenfreier und fröhlicher drauf. Dann fällt es auch wieder leichter sich seinen Herausforderungen zu stellen.

 

IMAL® Bei den IMAL-Fantasiereisen werden die Kinder in den Alphazustand geführt. Der Alphazustand ist ein Ruhezustand in dem das Gehirn etwas langsamer schwingt. Es ist der Zustand, bei dem Informationen direkt ins Langzeitgedächtnis gelangen. Zum einen fördert die Fantasiereise, eine positive und kraftvolle innere Grundeinstellung, sowie Gelassenheit und Kreativität. Zum anderen fördert es ein positives Verhalten, das während der Fantasiereise auch durch eine einfache Bewegung mit den Fingern im Gehirn verankert wird. Dadurch können Kinder z. B. bei Arbeiten einfach von alleine ruhiger bleiben, schneller und effizienter Lernen und das Gelernte auch wieder besser abrufen, ohne sich bewusst anstrengen zu müssen.

 

TipTap2®

Beim TipTap2 lernen Kinder wie sie sich leicht selbst helfen können, wenn sie sich blockiert, ängstlich oder demotiviert fühlen. Hier wird mit einfachen, wirkungsvollen und schnell anwendbaren Methoden eine bilaterale Hemisphärenstimulation erzeugt, die dann Blockaden löst und die Kinder schnell in einen kraftvollen positiven Zustand versetzt. So lässt es sich leichter lernen und durchs Leben gehen und eventuell vorher negative Punkte haben dann keine Macht mehr über die Gedanken und das Handeln.

 

Glaubenssatzarbeit The Work

Durch The Work von Byron Katie werden die Kinder und Jugendliche unterstützt, in kürzester Zeit, hinderliche Glaubenssätze tiefenstrukturell und dauerhaft in positive motivierende Glaubenssätze umzuwandeln. Aus „ich schaff das eh nie“ wird dann ein tief empfundenes „ich kann es schaffen, wenn ich es möchte“ oder vergleichbar. Dadurch wird unbewusstes begrenzendes Denken und Handeln im Sinne der Kinder eingestellt.

 

NLP-Sprachmodelle / Modelling of Excellenz

Durch die Kommunikationsmodelle im NLP lernen die Kinder spielend, ihren eigenen inneren Dialog dahingehend anzupassen, dass dieser förderlich und unterstützend ist. So lernen die Kinder, „ihr Lenkrad des eigenen Lebens“ wirklich selber in die Hand zu nehmen und sich aus vermeintlichen Versagerrollen zu lösen. Durch das „Schlüpfen“ in vergangene positive Erfahrungen lernen die Kinder, wie sie ganz einfach positive Ressourcen der Vergangenheit wieder abrufen und nutzen können.

 

Doppelter Future Back Ceck®

Beim doppelten Future Back Check© entsteht echte dauerhafte tiefgreifende und anhaltende Motivation. Hier lernen die Kinder im Eigendialog das, was Eltern gerne als „nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir“ bezeichnen würden. Aber spielerisch und mit viel Freude.

 

Timelinearbeit Bei der Timelinearbeit, ein Baustein aus der Therapie, gehen wir mit den Kindern gedanklich in positive kraftvolle Momente um die Herausforderungen der Gegenwart viel einfacher angehen zu können. Durch einen gedanklichen Weg in die Zukunft wird dann eine positive Referenz für das Unterbewusstsein geschaffen, die Kraft, Freude und inneren Antrieb im Alltag zur Folge hat.

 

Mentaltraining Die Kinder bekommen einfache und wirkungsvolle Techniken an die Hand, wie Sie in sich ruhiger werden können und mental konzentrierter, ausgeglichener und orientierter sein können. Dadurch sind sie auch in der Schule, im Alltag und im Sport wesentlich ausgeglichener, können, wenn sie dies wollen, wesentlich mehr Leistung bringen und über innere Bilder in eine positive Motivation kommen. Mentaltraining ist aus dem Spitzensport nicht mehr wegzudenken und wird dort zur Leistungssteigerung und Blockadenlösung angewandt. Auch im Management hat es sich fest etabliert.

 

Dies ist ein Auszug aus meinem Methodenkoffer weitere Informationen zum Beispiel über meine Erfahrungen finden Sie auch unter dem Menüpunkt „über mich“. Falls Sie Fragen zu den Methoden, zu mir und meiner Arbeit haben oder ein unverbindliches Vorgespräch zusammen mit Ihrem Kind wünschen, stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Der direkte Draht zu mir 0173 343 16 29 oder schriftlich per Mail

 

 

Qualitätssicherung: Zu Ihrer Sicherheit und der Ihres Kindes arbeite ich nach dem Verhaltenskodex und der Ethik des DFC (Deutscher Fachverband Coaching) und des IPE (Institut für integrative Potenzialentfaltung), was u. a. Sektenfreiheit garantiert. Besuche regelmäßige fachspezifische Weiterbildungen nach neuesten Standards, betreibe Qualitätssicherung durch regelmäßige Supervision und Evaluation.

 zurück zur Startseite

zurück zu Kinder & JugendCoaching